Sichern Sie sich die Unterstützung vom Staat

Umweltfreundliches Handeln wird vielfach vom Staat gefördert. Zum Beispiel sind in dem Marktanreizprogramm des BMU (Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit) unter anderem Investitionszuschüsse festgeschrieben für:

  • die Erstinstallation von Solaranlagen zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung

oder auch

  • den Einbau von Biomassekesseln - wie z. B. Pelletöfen und Pelletkesseln - oder deren Kopplung mit einer thermischen Solaranlage

Die Bewilligungsbehörde für entsprechende Anträge ist das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Über die Investitionszuschüsse hinaus werden auch zinsgünstige Darlehen mit Tilgungszuschuss als Klima-Prämie im Rahmen des KfW-Programms „Erneuerbare Energien" vergeben.

Ein zusätzlicher Tipp für die Besitzer einer Ölheizung:

Ermitteln Sie Ihre ganz individuellen Förderungsmöglichkeiten:

Mit Hilfe Ihrer Angaben wird in der Fördermittel-Abfrage des Instituts für Wärme und Oeltechnik e. V. (IWO) Ihre individuelle Fördermittelauskunft online erstellt. Diese enthält alle Informationen zu aktuellen Förderprogrammen für Modernisierung und Neubau. Neben Bundes- und Landesprogrammen beinhaltet die Datenbank auch Förderungen der Landkreise sowie der Kommunen.